Ballarina 2015

Unser Mädchen-Fußballteam erreichte beim BALLARINA-LANDESFINALE am 19. Juni 2015 in Graz den ausgezeichneten 4. Platz von insgesamt ca. 40 teilnehmenden Schulen der ganzen Steiermark.

Gratulation!

 

     Teilnehmerinnen:

     1a Vanessa Skaper
     1b Amina Cerkezovic
     2a Lejla Bajric
          Sevval Demirtas
          Roberta Golubic
          Dorentina Sadiku
          Deniz Sarac
          Sarah Tekic
          Angelina Trumler
     2b Sara Crnoja

 

 

 

 Weitere Fotos in der Fotogalerie!

 

 

 

 

 

Es hat sich was entwickelt...

Im Rahmen des Biologieunterrichtes hat in der 2a  Klasse ein Schmetterlingsprojekt stattgefunden.

Wir bestellten Raupen des Distelfalters und konnten so in der Klasse die Entwicklung von der Raupe zur Puppe und zum Schmetterling beobachten.

Mit viel Freude durften wir unsere „Kinder“, denen liebevolle Namen gegeben wurden, im Schulgarten freilassen.
Wir würden uns freuen, Olaf, Günther, ….  und ihre Kinder, wieder einmal zu sehen!

 

   

 

 

 

 

 

 

 

Schachturnier der NMS Karl Morre

Im Schuljahr 2013/2014 fand erstmals der Freigengenstand Schach statt. Die Schüler waren mit großem Einsatz dabei.
Beim Abschlussturnier konnte Orges Ibriqi (3b) den Gesamtsieg holen. Er gewann vor Marko (1a) und Dejan Jovic (3b).

Herzliche Gratulation!

Ergebnis:

1. Orges Ibriqi        4 Punkte
2/3 Marko Jovic      3 Punkte
2/3 Dejan Jovic      3 Punkte
4/5 Mario Tomic     2,5 Punkte
4/5 Marius Heissenberger 2,5 Punkte
6/7 Julian Lang       0,5 Punkte
6/7 Richmond Nti   0,5 Punkte
8 Asemota Reality  0 Punkte

 

  

 

 

 

 

Im heurigen Schuljahr nahmen Veldin Obic und John Rath an der Schachloympiade teil!

 

 

 

 

 

English in Action mit Professorinnen der Rider University aus New Jersey

 

 

Bereits zum zweiten Mal haben uns die Professorinnen Frau Michele Wilson Kamens und Frau Diana Giannola von der Rider Universität aus New Jersey im Rahmen ihrer zweiwöchigen Sommeruniversität besucht.
Diesmal kamen die amerikanischen Pädagoginnen am 22.Mai 2014 in Begleitung von zwanzig Lehramtsstudentinnen sowie Herrn Mag. David Zottler vom Büro für internationale Beziehungen der Karl- Franzens-Universität Graz.
Sowohl die Motivation als auch die Kommunikationsbereitschaft unserer Schüler/innen war sehr hoch, da die amerikanischen Kolleginnen unseren Englischunterricht nicht nur besucht haben, sondern mit einigen Activities spontan in Aktion getreten sind. "English is so much fun!" war einstimmig in aller Munde.
Thank you so much for your visit! It was a great pleasure having you!

Mag. Waltraud Haas
im Namen von Frau Direktorin Monika Ullah
und dem gesamten Team der NMS Karl Morre

 

 

 

 

 

Une excursion à Vienne

Le 6 mai 2014 les élèves qui apprennent le français ont fait une excursion à Vienne.

D’abord nous avons pris le métro pour visiter le centre de la ville avec la Cathédrale Saint-Etienne. De la tour nord on a eu une vue splendide sur Vienne.
L’après midi on est allé dans le « Wurstelprater », qui est un grand parc d’attractions pour la joie et le plaisir des jeunes.
On a vu la Grande Roue de Vienne et on s’est bien amusé au Mme Tussaud’s. Une excursion à Vienne, c’est vraiment fantastique! Merci !

Les élèves de la 4ième A/B avec
Mag.Waltraud Haas / Dipl.Päd.Irene Kompass



Einige Rückmeldungen von den Schülern und Schülerinnen:

Dieser Tag war sehr toll ! Ich würde diesen Tag gerne nochmals erleben. (Sabrina, 4a)
Die Zugsfahrt war voll chillig und spaßig.(Katy, 4b)
Als wir dann am Nordturm des Stefansdoms waren, hatten wir einen herrlichen Ausblick über Wien. (Camilla, 4a)
Mme Tussaud’s war fantastisch ! (Julia, 4a)
Der Prater war so cool ! (Martin, 4a)
Wir waren in Mme Tussaud’s und haben uns die Wachsfiguren angesehen. Meine Lieblingsfigur war Justin Bieber. Dieser Tag war so schön, ich möchte ihn wiederholen ! (Anna, 4a)
Es war der beste Tag des Schuljahres ! (Birgit, 4a)
Für mich war alles super. Nur schade, dass wir nicht mehr Zeit im Prater hatten. ( Mercan,4b)

 

 

 

 

29. April 2015

  

Weitere Fotos in der Fotogalerie!

 

 

 

 

 

Schulgartenprojekt

   

 

Die Initiative „Essbare Vielfalt“, die 2013 in mehreren steirischen Bildungseinrichtungen umgesetzt wurde, ermöglicht Schülerinnen und Schülern Erfahrungen aus erster Hand. Bewusstseinsbildung über den Wert unserer Nahrung, sowie auch heimischem Gemüse nach Saison wird dadurch gefördert. Selbst ein Beet umgraben, säen, beobachten wie´s wächst, die Früchte der eigenen Arbeit gemeinsam genießen macht Freude.


In diesem Projekt hat die NMS Karl Morre im Mai 2013 erstmals Gartenbeete vor der Schule angelegt. Eine Vielfalt von 38 Kartoffelsorten, Kürbisse, und anderes wurde angepflanzt. Sie sind prächtig gediehen, im Herbst gab es eine gute Ernte.
Ein weiterer Schwerpunkt in der Umsetzung des Projektes war ein SchülerInnenaustausch mit einer slowenischen Partnerschule, die auch in einem ertragreichen Schulgarten gärtnert.


In 2 länderübergreifenden SchülerInnenworkshops arbeiteten die SchülerInnen zu Gartenthemen. Am 24 Sept. war die NMS Karl Morre in Marburg zu Gast, am 24. Oktober Gastgeber für die slowenischen SchülerInnen aus der Janka Padežnika Schule, Maribor mit ihren Begleitpersonen.


Miteinander wurde gelernt, gespielt, gesungen, gekocht und gefeiert. Das LehrInnenteam der NMS Karl Morre hat interessante Workshops gestaltet. Mehrsprachigkeit in den Workshops hilft, die Grenzen zu überwinden. Neue Kontakte über die Grenze wurden geknüpft.


Zwei Klassen der NMS Karl Morre besuchten die Gärtnerei der Schulschwestern in Graz Eggenberg. Nach einer Gartenführung vom Gartenmeister stand ein reiches Sortiment an Gemüsesorten, sowie auch Gemüseraritäten zum Verkosten bereit.
Weitere gärtnerische Aktivität ist die Errichtung eines Kräutergartens im Schulhof der NMS Karl Morre.


Diese Initiative wurde vom Land Steiermark aus dem Fonds „Grenz-frei“ für grenzüberschreitende Initiativen und Kleinprojekte gefördert. Ziel ist, die Grenzen in den Köpfen zu überwinden. Im Mittelpunkt sollen die Menschen stehen, die sich treffen und austauschen, gemeinsam eine Idee umsetzen und zusammen arbeiten. Der Aufbau neuer lokaler grenzüberschreitender Beziehungen stärkt das Bewusstsein für ein gemeinsames Europa.


Dieses Projekt findet unter dem Dach des Vereines „Palaver unterm Apfelbaum“, Interkultureller Landschaftsgarten Graz-West (Leitung Ulrike Dietschy) statt. Es wurde von Anna Wünscher initiiert und betreut. Mit einer slowenischen Organisation zur Erhaltung lokaler Kultursorten in Marburg wurde kooperiert.

 

Anna Wünscher

 

    

 Weitere Fotos in der Fotogalerie!